Mit dem Rad zur Arbeit startet in Dresden

Datum: 11. Mai 2016  //  Kategorie: Kampagnen

Auftakt MdRzA Dresden 2016: Dr. Stefan Knupfer (AOK), René Kindermann (Schirmherr), Ludger Koopmann (ADFC) und Thomas Sleutel (AOK) gaben den Startschuss in Dresden.

In Dresden fiel am 10. Mai 2016 der Startschuss für die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ von ADFC und AOK. Die bundesweite Mitmach-Kampagne beginnt erstmals im Mai und läuft bis Ende August. Schirmherr bei der 16. Auflage der Aktion ist ARD-Sportmoderator René Kindermann.

Er sagte zum Auftakt: „Ich bin total begeistert von der Aktion, weil sie es so einfach macht, etwas für die Gesundheit zu tun, denn so ziemlich jeder hat ein Rad im Keller oder in der Garage stehen.“ Zudem schütte der Körper nach nur 30 Minuten Radfahren Glückshormone aus und die runden Bewegungen seien gut für die Gelenke - „es gibt also kaum ein Argument, bei der Aktion nicht mit dabei zu sein“, so der Sportmoderator.

Elf Prozent Fahrradpendler
Ludger Koopmann vom ADFC-Bundesvorstand stellte fest, dass bereits elf Prozent der Berufstätigen das Fahrrad oder Pedelec für den Arbeitsweg nutzen: „Das lohnt sich auch für Arbeitgeber, denn Radfahren macht nachweislich gesünder, fitter und motivierter.“ Der ADFC hilft beispielsweise mit seiner Betriebsberatung Firmen auf dem Weg zum fahrradfreundlichen Arbeitgeber.

Verstärkte Fahrradnutzung im Alltag
Im vergangenen Jahr haben sich rund 150.000 Berufstätige für eine Teilnahme bei „Mit dem Rad zur Arbeit“ entschieden. Dr. Stefan Knupfer, Vorstand der AOK Plus, gab an, dass für rund 90 Prozent der Teilnehmer laut Umfrage die Gesundheit wichtig sei, aber für ein Drittel sei auch ein Grund, dass sie mit dem Fahrrad schneller im Berufsverkehr sind. Besonders erfreulich sei, so Knupfer, die Nachhaltigkeit der Aktion: Zwei von drei Teilnehmern gaben an, das Fahrrad auch über die Aktion hinaus beruflich wie privat intensiver zu nutzen.

Genau das ist ein Ziel der Aktion: Sie möchte zum Radfahren im Alltag motivieren. Teilnehmer, die zwischen Mai und August an mindestens 20 Arbeitstagen mit dem Rad zur Arbeit zu fahren, haben die Chance, Preise im Wert von über 200.000 Euro zu gewinnen.

Details und Anmeldeunterlagen gibt es auf www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de.

Auftakt Mit dem Rad zur Arbeit Dresden 2016: Mit Dr. Stefan Knupfer (AOK), René Kindermann (Schirmherr), Ludger Koopmann (ADFC) und Thomas Sleutel (AOK) fiel der  Startschuss für die Aktion in diesem Jahr.Foto: AOK


© 2018 - Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)