Inhaltsverzeichnis

Radwelt-Ausgabe 2.2013

Radwelt Titelmini 2.2013

Die Radwelt berichtet aktuell über Themen rund ums Fahrrad und die Arbeit des ADFC. Hier finden Sie das Inhaltsverzeichnis der Radwelt 2.2013, alle frei verfügbaren Artikel und weitere Informationen.
Die Radwelt ist im Mitgliedsbeitrag des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs enthalten. ADFC-Mitglied können Sie hier werden.

BEWEGEN

RadRunde Allgäu
Kneipp-Kuren und Kluftinger-Krimis.
Die neue RadRunde Allgäu soll im Juni 2013 eröffnet werden und führt auf etwa 450 Kilometern durch die Region. Der Iller- und der Allgäu-Radweg durchschneiden sie mit je 75 Kilometern Länge von Nord nach Süd beziehungsweise von West nach Ost, sodass sich vier Quadranten oder kleinere Runden mit insgesamt rund 600 Kilometern Länge ergeben.

Gesundheitsrisiko Sitzen
Die Sitzfalle.
Mehr als fünf Millionen Menschen sterben jährlich, weil sie sich zu wenig bewegen – weit mehr als durch das Rauchen. Körperliche Inaktivität liegt mittlerweile auf Platz vier der weltweit häufigsten Todesursachen. Amerikanische und deutsche Forscher nehmen deshalb Stuhl und Sofa ins Visier.
Tipps zum gesunden Radfahren.

Diensträder
Endlich eine Beförderung.
Die Landesfinanzminister haben geregelt, dass Unternehmen ihren Mitarbeitern Dienstfahrräder zu gleichen Konditionen wie für Dienstwagen zur Verfügung stellen können.

Fakten zu Tempo 30
Lebenswerte Straßen.
Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit in der Stadt verbessert die Bedingungen für Radfahrer und Fußgänger, verringert Unfallzahlen und Lärm. Es macht den Verkehr flüssiger – und kommt so auch Autofahrern zugute. Der ADFC fordert Tempo 30 als Regel, nicht als Ausnahme.
Zum Artikel.

Expertentipp: Rad + Recht
Neuer Bußgeldkatalog.
Kein Scherz: Zum 1. April 2013 ist der Regelsatz des Verwarnungsgelds für Radfahrer von zehn auf 15 Euro gestiegen. Einzelne Verkehrsverstöße sind noch teurer geworden, das Fahren ohne Licht kostet nun beispielsweise 20 statt zehn Euro. Wie können Radfahrer auf den neuen Bußgeldkatalog reagieren?
ADFC-Mitglieder finden Urteile und ihre Fundstellen in der Fahrradrecht-Datenbank. Zum Einloggen einfach links Postleitzahl und Mitgliedsnummer eingeben.

Nachrichten

TECHNIK

Ausprobiert: Falträder
Klappt doch (mal um).
Eine bewegte Geschichte: Schon Hochräder wurden gefaltet, das Militär setzte auf Klappräder für Fallschirmspringer und in den 1970er Jahren wurde das Konzept fast zu Tode geklappt. Heute stehen Falträder besser da als je zuvor und werden zu einem Symbol moderner Mobilität.

gesehen + gefahren

Sonnenbrillen
Klare Sicht.
Sonnenbrillen schützen die Augen vor ultravioletten Strahlen (UV-Strahlen), die bei zu hoher Intensität zu bleibenden Schäden an der Binde- und Hornhaut des Auges führen. Deswegen sollten Radfahrer auf ausreichenden Lichtschutz achten.

GPS am Fahrrad
Digitale Reiseleiter.
Outdoor-Navigationsgeräte leiten genau zum gewünschten Ziel und können als digitaler Reiseleiter eine Radtour und ihre Planung deutlich erleichtern. Aktuelle Modelle zeigen, wie gut sie darin sind.
Weitere Infos zu GPS am Fahrrad auf www.adfc-gps.de.

Expertentipp: Tech Talk

Einblick: Wasseraufbereitung unterwegs
Alles sauber?
Stundenlang Rad fahren, schwitzen und dann mörderischer Durst: Gerade auf anstrengenden Touren steigt der Flüssigkeitsbedarf auf bis zu zehn Liter an. Gut, wenn das Tourengepäck einen zusätzlichen Wasserschlauch enthält oder ein Supermarkt im nächsten Ort geöffnet ist. Aber was machen Radurlauber, die in freier Natur unterwegs sind? Den Artikel Einblick Wasseraufbereitung unterwegs können sich ADFC-Mitglieder kostenlos im geschützten Mitgliederbereich herunterladen.

REISEN

Isar-Radweg
Wo Bayern am bayrischsten ist.
Der Isar-Radweg steht bei Radurlaubern dank seiner Vielfalt hoch im Kurs: Hohe Felswände, breite Schotterbänke und romantische Auwälder prägen den 290 Kilometer langen Radfernweg vom Karwendelgebirge bis zur Donau. Dazwischen laden sehenswerte Städte wie Bad Tölz, München, Freising und Landshut zu ausgedehnten Entdeckungstouren ein.

Drau-Radweg in Italien und Österreich
Die junge Wilde wird zur Majestät.
Ein Geheimtipp ist der Drau-Radweg nicht mehr. Er hat in Österreich als ADFC-Qualitätsradroute vier Sterne bekommen und besticht durch seine faszinierenden Gebirgspanoramen und seine Seenlandschaft. Von Toblach im Südtiroler Pustertal bis nach Völkermarkt in Kärnten ist die Tour hervorragend für alle geeignet, die es beim Radfahren gerne leicht haben.
Bewertung des Drau-Radwegs als ADFC-Qualitätsradroute.

Canal du Midi
Kanal genial.
Entlang des Canal du Midi und des Canal de la Robine führt eine 240 Kilometer lange Radroute auf Treidelpfaden, Radwegen und Straßen durchs Languedoc im Süden Frankreichs.
Zu den Reiseinfos.

Ostbelgiens Ravel-Routen
Gleisgeschichten.
In Ostbelgien soll das größte Bahntrassen- und Treidelwegenetz Europas entstehen. Ravel-Routen heißen die umgebauten Wege, eine Abkürzung für Réseau Autonome de Voies Lentes, auf Deutsch: Unabhängiges Netz der langsamen Wege. Von Aachen aus startet ein Rundkurs.
Zu den Reiseinfos.

Reisenotizen

Touren-Tipps „Deutschland per Rad entdecken“
Mönche und Klöster

Scout-Tipp
Eifel-Idylle

DIALOG
Prolog

Marktplatz
Blickwinkel
Fritz Frosch: Gehirngymnastik
Vorschau/Impressum


© 2020 - Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC)

Fahrradfreundliche Gastbetriebe

zum Online-Katalog „Bett+Bike" »

5.500 Hotels, Pensionen, Jugendherbergen, Naturfreundehäuser und Campingplätze haben sich auf die besonderen Bedürfnisse von Rad fahrenden Gästen eingestellt.

zum Online-Katalog „Bett+Bike" »

Geschenkmitgliedschaft

mehr zu „Geschenkmitgliedschaft“ »

Eine Mitgliedschaft im ADFC bringt das ganze Jahr über Spaß und Geselligkeit. Verschenken Sie ein gutes Gefühl an ihre Freunde, Verwandten oder auch den Nachbarn von nebenan!

mehr zu „Geschenkmitgliedschaft“ »